Die großen Fünf

Aaron Hadlow ist nicht nur einer der besten, sondern auch der erfolgreichsten Kitesurfer der Welt. Neben seinen fünf PKRA Weltmeistertiteln konnte der 27-jährige noch zahlreiche weitere Erfolge, wie den Gewinn des Red Bull King of the Air, verbuchen. In Großbritannien geboren musste Hadlow rasche lernen mit den dortigen Bedingungen umzugehen. Ein Punkt, der sicherlich zu seiner zu seiner schnellen Entwicklung hin zu einem einzigartigen Weltklassekiter beigetragen hat. Seitdem war er es, der den Sport mit immer neuen Tricks prägte und die Qualität und Komplexität der Tricks immer weiter in die Höhe schraubte. Die sportliche Entwicklung des Kitens war eine Zeitlang fest an die Entwicklung von Hadlow selbst gebunden. Seine Vielfältigkeit, die es ihm erlaubt in jeder Kategorie ganz oben mitzufahren, ist ein weiterer Beleg dafür, dass Aaron Hadlow zu den Besten gehört. Auch jenseits des Wassers hat der Kitesport Aaron Hadlow sehr viel zu verdanken, weshalb er für uns zu Recht an erster Stelle steht. Doch Hadlow ist nicht das einzige Aushängeschild des Sports.

Read more

Von der Nordsee an die Ostsee

Nach 10 Jahren Kitesurf World Cup am Ordinger Strand steht nun fest, dass der Pringles Kitesurf World Cup 2016 vom 26. August bis 04. September am Südstrand auf der „Sonneninsel“ Fehmarn stattfinden wird.

Doch der Reihe nach.

Durch die Veränderung entscheidender Rahmenbedingungen durch den Austragungsort und die Genehmigungsbehörden ist die Umsetzung des Pringles Kitesurf World Cup wie ihr ihn kennt, auch aus wirtschaftlicher Perspektive, an diesem Standort nicht mehr möglich. Ein Umzug mit dem Pringles Kitesurf World Cup an einen neuen Spot war für uns dementsprechend die logische Konsequenz.

Fehmarn birgt gehörig Potential für den Kitesurf World Cup

Die drittgrößte Insel Deutschlands ist der Kitesurfspot Nummer 1 in der Ostsee und birgt gehörig Potential, um den Kitesurf World Cup nach 10 Jahren noch einmal weiterzuentwickeln und das typische „World Cup-Feeling“, welches unsere Veranstaltung so besonders macht, wieder zu intensivieren.

Neu! Unser Campground. Dort könnt ihr mit euren Camper und Zelten in unmittelbarer Nähe zum Eventgelände stehen, was dem Pringles Kitesurf World Cup auf Fehmarn seinen ganz eigenen Charme verleihen wird. Kitesurfen im Sonnenuntergang, nur einen Steinwurf vom Schlafplatz unter den Sternen entfernt. Die allabendliche Party, die auf Fehmarn gern auch mal etwas länger sein kann, ist dabei nicht weniger weit entfernt. Mit zahlreichen Parkplätzen in der Nähe des Eventgeländes, sowie 16 Campingplätzen, Hotels und Appartements rund um die Insel ist für genügen Platz und Übernachtungsmöglichkeiten gesorgt.

Mit insgesamt 14 Kitespots rund um die Insel verfügt Fehmarn außerdem über eine breite Palette an Möglichkeiten, die den Anspruch eines jeden Kiters, egal ob Einsteiger oder Profi, gerecht werden.

Eine Übersichtskarte mit den besten Spots findet ihr hier:

http://fehmarn.de/de/wqMap.php?iframe=true&width=100%25&height=100%25

Der neue Standort auf Fehmarn hat damit alles, was das Kitesurf Herz begehrt und das Potential, den Pringles Kitesurf World Cup noch einmal weiterzuentwickeln. Wir freuen uns schon jetzt, euch alle bei der Premiere am Südstrand begrüßen zu dürfen!

Die VKWC 2015

Was für eine Premiere der Virgin Kitesurf World Championships (VKWC) 2015. Am 23. März vergangenen Jahres gingen unsere Kitesurfer das erste Mal im Rahmen der VKWC in Dakhla/Marokko an den Start und Ende Dezember standen endlich die endgültigen Ergebnisse fest. Dazwischen lagen Monate voll spannender Wettkämpfe, interessanter Duelle, aber auch vieler abgesagter Events, die wir uns um der Spannung willen gerne angesehen hätten. Statt der geplanten neun Stops traten die Sportler letztendlich „nur“ fünf Mal, in Marokko, Venezuela, Tarifa, Fuerteventura und St. Peter-Ording gegeneinander an, was der Qualität und der Intensität der Duelle jedoch keinen Abbruch tat.

Doch der Reihe nach.

Read more

Kontakt