Ende August: Der Kitesurf World Cup 2017 steht

Nach der Premiere 2016 wird der Kitesurf World Cup auch im kommenden Jahr auf Fehmarn stattfinden und Besucher sowie die besten Kiter der Welt, an den Strand der Ostsee locken. Und nun holt die Kalender raus und checkt die Tinte in eurem Füller:

Der größte Kitesurf World Cup der Welt steigt im nächsten Jahr vom 18. – 27. August!

Wie in diesem Jahr werden die Topstars der Kitesurfszene voraussichtlich auch 2017 im Freestyle, Slalom und auch im Foil gegeneinander antreten und zeigen, was sie in der „Winterpause“ so trainiert haben.

Neben den Profisportlern könnt auch ihr euch wieder mit einem Kite in die Lüfte schwingen und über das Wasser düsen. Das Kitelife Village wird sich wieder am Südstrand befinden, während das Testivalgelände weiterhin am Grünen Brink (ca. 15 Autominuten entfernt) vorzufinden sein wird.

Der Event-Campground direkt am Veranstaltungsgelände wird auch bestehen bleiben. Wichtig dabei: Im nächsten Jahr wird der Verkauf von Wochenendtickets mehrere Wochen vor der Veranstaltung gestartet! So können auch Fans und Besucher, die unter der Woche arbeiten müssen, von den kurzen Wegen zur täglichen Action am Südstrand profitieren. Wer sich in einer gemauerten Unterkunft wohler fühlt, wendet sich bei der Unterkunftssuche unter 04371-506 333 an den Tourismus-Service Fehmarn.

Zahlreiche Side Events sorgen tagsüber für Unterhaltung nonstop, abendliche Partys und hochkarätige Liveacts verbreiten Festivalstimmung beim Sonnenuntergang an der Ostsee.

„Mit dem Debüt der Veranstaltung auf Fehmarn sind wir mehr als zufrieden. Wir wurden von allen Seiten mit offenen Armen empfangen. Das Format der Veranstaltung passt perfekt auf die Wassersport-Insel Fehmarn und begeisterte sofort die Massen. Wir freuen uns auf das Wiedersehen im kommenden Jahr“, so Matthias Neumann, Geschäftsführer der veranstaltenden Agentur ACT AGENCY GmbH aus Hamburg.

Auch wir freuen uns, euch im nächsten Jahr begrüßen zu dürfen und hoffen, dass wir die Zahl von 100.000 Besuchern und 125 teilnehmenden Fahrern überflügeln werden.

Kontakt