Nach der Premiere 2016 werden unsere Fahrer auch beim kommenden Mercedes-Benz Kitesurf World Cup im Foil gegeneinander antreten und um den Sieg kämpfen.

Die hohen Geschwindigkeiten werden beim Foil-Kitesurfen dadurch erreicht, dass eine flügelartige Verlängerung unter dem Board das Brett schon bei geringem Tempo aus dem Wasser hebt. Die Rider „fliegen“ dann ausschließlich auf diesem Flügel und erreichen wegen des geringen Wasserwiderstandes Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h. Dieser internationale Foil-Wettbewerb ist der einzige in Deutschland stattfindende Event und offizieller Tourstopp der Hydrofoil Pro Tour, ohne World-Cup-Status. Die Rennen werden in der ersten Hälfte des Events von Samstag bis Mittwoch (19. bis 23. August) am Südstrand stattfinden und können schon bei leichtem Wind gestartet werden.

Aus deutscher Sicht besonders spannend werden die , der Formel 1 des Kitesports. Die Leistungen von Race-Spezialist Florian Gruber machen die Wettfahrten besonders spannend. Nach seinem Sieg bei der Premiere dieser jungen und packenden Racing-Disciplin im vergangenen Jahr auf Fehmarn, will der Garmischer Speed-Spezialist auch in diesem Jahr gegen eine starke internationale Konkurrenz überzeugen.

Wir freuen uns jetzt schon, die besten Kitesurfer der Welt im gegeneinander antreten zu sehen!

 

Die Highlights im Foil 2016

Kontakt