Das kann ich doch auch. Das ist doch nicht so schwer. Das mache ich doch mit links. Dies sind Sätze, die man am Strand des Kitesurf World Cup wohl eher selten hört. Kein Wunder, denn die Ausrede. Ich habe mein Material nicht dabei, sonst würde ich das machen, ist, mit der Kitesurf Messe und dem Testivalgelände in der Nähe, nur heiße Luft.

Seit der Premiere des Kitesurf World Cup vor zehn Jahren, ist die Kitesurf Messe und das dazugehörige Testival ein fester Bestandteil unseres Events. Schließlich muss der Kitesurf-Nachwuchs irgendwo seine ersten Schritte tun.

Das Testival-Areal auf dem ihr das neuste Kitesurf-Eqiupment der kommenden Saison ausprobieren könnt wird an einem Spot außerhalb des eigentlichen Eventgeländes des Kitesurf World Cup liegen. Das hat sowohl logistische, als auch wetterbedingungstechnische Gründe. Für ein kostenlosen Shuttleservice wird jedoch gesorgt sein. Während der Testphase, täglich von 10 – 18 Uhr, beobachten zwei erfahrende Jetski-Fahrer das Treiben auf dem Wasser und bringen havarierte Teilnehmer wieder an Land.

Die Voraussetzung für die Teilnahme beim Testival ist mindestens das VDWS Level 4 oder vergleichbar. Die Anmeldung, Reviereinweisung und das ausfüllen der Anmeldung inkl. der Bestätigung der Teilnahmebedingungen findet am Stand des VDWS am Testgelände statt Im Anschluss an die Anmeldung erhält jeder Test-Teilnehmer zwei Coins mit denen dann bei den jeweiligen Herstellern das Kitesurf Material ausgeliehen werden kann.

Sollte jemand von euch keine Lizenz dabei haben, dann können wir

  1. Im VDWS-System nachschauen, ob ihr eine Lizens vergessen habt
  2. eine Fahrsichtung in Form einer Supersession anbieten oder
  3. wenn gewollt eine VDWS Volllizenz abschließen.

Shuttle-Service

Um unsere Besucher sicher und entspannt von A nach B gelangen können, werden einen Shuttle-Service eingerichten. Vier Fahrzeuge sind täglich von 09.30 – 19.00 Uhr unterwegs und pendeln zwischen dem Event- und dem Testivalgelände.

Die Abfahrt findet direkt am Event-Check In statt.

Kontakt