Merchandiselogo_KWC_SPO                                                                                        F_icon.svg unnamed YouTube_logo_2013.svg

Kitesurf World Cup 2015 // 21.08. - 30.08.2015 // Ordinger Strand, St. Peter-Ording

Kitesurf World Cup 2015

News

News

Auftakt der Championships

11082309_890464744330245_6614382935663883203_o

Nach knapp fünf Monaten Pause haben sich die Kitesurf Profis zum Saisonauftakt im marokkanischen Dakhla eingefunden und sich in den Fluten des Atlantiks duelliert. Bei hauptsächlich optimalen Bedingungen beeindruckten vor allem die Freestyler um Liam Whaley und Christophe Tack, die zeigten, dass sie im Winter nicht nur die Beine hochgelegt haben. Schließlich konnte sich Whaley im Finale gegen den Belgier

Read More

Die Sache mit dem Namen

logo-usar_copia

Im vorherigen Artikel haben wir Euch die Regeländerungen der neuen Saison erklärt, heute folgt eine kurze Erläuterung dazu, warum die „PKRA World Tour“ in Zukunft nicht mehr „PKRA World Tour“ heißen wird. Fochten die besten Kitesurfer der Welt im letzten Jahr noch im Rahmen der „PKRA World Tour“ um die Weltmeisterschaft, starten Tack, Pulido, Winkowska und Co. in diesem Jahr

Read More

Stellungnahme

Unbenannt8

Gemeinsame Stellungnahme der Gemeinde und Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording, des Nationalpark Wattenmeer/LKN, des Veranstalters Act Agency Liebe Freunde des Kitesurf World Cups, liebe Freunde St. Peter-Ordings, Ihre ins Leben gerufene Initiative zeigt Ihr großes Interesse, den Kitesurf World Cup auch in Zukunft in St. Peter-Ording erleben zu dürfen. Das begrüßen wir ausdrücklich und bedanken uns für dieses Engagement. Bei der Sicherung

Read More

Event

Der Kitesurf World Cup feiert sein 10-Jähriges!

Vom 21. bis 30. August 2015 erwartet Euch das größte Kitesurf Event der Welt mit den besten nationalen und internationalen Kitesurfern in der atemberaubender Kulisse des wohl schönsten Strandes der Nordsee. Der Kitesurf World Cup ist der einzige deutsche Stop der offiziellen PKRA World Tour. Hier kämpft die Weltelite in spektakulären Contests um Preisgelder und um richtungsweisende Punkte für die Weltrangliste.

Was?

Der Kitesurf World Cup 2015. Ein Beachevent der Extraklasse: tagsüber spannende Wettkämpfe und coole Beachpartys am Abend…!

Wo?

St. Peter-Ording direkt am Hauptstrand des Ortsteils Ording

Wann?

21. bis 30. August 2015

 

 

 

Side-Events

w

Neben den sportlichen Höchstleistungen auf dem Wasser, bieten wir Euch auf unserem riesigen Eventgelände zahlreiche Highlights. Alles läuft unter dem Motto der sportlichen Betätigung und die Side-Events können selbstverständlich gratis genutzt werden. Wer mit einer sportlichen Betätigung nicht viel anfangen kann, der genießt einfach die herrliche Atmosphäre im Beach Club am Strand und lauscht der entspannten Musik im Hintergrund

Kitelife Village & Testival

W

Viele Hersteller im Kitelife Village stellen nicht nur ihr Equipment aus, sie bieten es den Gästen gleichzeitig auch zum Testen an. Am Strand, seitlich des Eventgeländes, befindet sich die große Testarea. Um am Testival teilzunehmen werden lediglich ein Personalausweis, ein Neoprenanzug und ein Trapez benötigt. Und so funktioniert es: Schaut einfach im Kitelife-Zelt auf dem Eventgelände vorbei, lasst euch von den Mitarbeitern registrieren und holt euch eure Testkarte. Mit dieser kann dann das Material in der Testarea ausgeliehen und nach Lust und Laune ausprobiert werden.

Entertainment und Live-Acts

IMG_0363

Auch zum 10-jährigen Jubiläum werden wir selbstverständlich wieder einige Live-Acts einladen, die in dieser atemberaubenden Kulisse ihre Hits zum Besten geben werden. Zudem drehen wir täglich ab 19.00 Uhr die Musik etwas lauter und bringen damit auch den letzten Tanzmuffel auf die Tanzfläche.

Welche Künstler Ihr in diesem Jahr auf unserer Bühne zu sehen bekommt, werden wir so früh wie möglich auf unserer Sozialen Medien und auf unseren Homepage kommunizieren

Sport

Disziplin Freestyle

Freestyle 2013

Wie bei anderen Sportarten auch, steigt das Niveau beim Kitesurfen, durch immer waghalsigere Sprünge und Tricks kontinuierlich an und verlangt den Sportlern immer mehr ab.
Ob Stark- oder Leichtwind, wellig oder flach – Freestyle kann bei fast allen Bedingungen ausgeübt werden, was bei jedem Wettkampf eine hochklassige Performance garantiert.
Zurzeit liegt der höchste Schwierigkeitsgrad und die größte Herausforderung beim Freestyle für die Rider darin, den technisch anspruchsvollen Handle Passes mit dem richtigen Style und viel Power einwandfrei auszuführen. Bei einem Handle Pass übergibt der Kiter hinter seinem Rücken die Bar von einer in die andere Hand. Alles natürlich “unhooked”, was bedeutet, dass der Kite aus dem Trapez ausgehakt und somit vom Körper des Kiters losgelöst ist!

Bewertung im Freestyle

Judging

Die Judges bewerten die Tricks der Rider während eines Laufs (Heat) individuell auf einer Skala von 0,1 bis 10,0 wobei 10,0 die Höchstpunktzahl ist. Die Punkte der Rider werden nach jedem Heat addiert und wobei derjenige mit der höchsten Punktzahl gewinnt. Pro Heat darf ein Rider maximal 12 Tricks (inkl. Trickversuche und Stürze) zeigen und nur die besten 5 gehen in die Wertung ein. Sobald das Trick-Maximum erreicht ist, wird der Rider in diesem Heat nicht mehr bewertet. Hat der Rider weniger als 12 Tricks gezeigt, werden die verbleibenden Tricks mit 0,0 bewertet. Gleiches gilt auch, wenn der Rider die sieben Minuten überschreitet, die er für jeden Heat Zeit hat. Auf der Homepage von der PKRA gibt es die Freestyle Rules als Download.

Disziplin Slalom

Slalom beim 2013 Beetle Kitesurf World Cup

Slalom beim 2013 Beetle Kitesurf World Cup

Slalom Beim Slalom gibt es einen Bojen-Kurs, der je nach Windrichtung ausgelegt wird. Natürlich möglichst nah am Ufer, damit Ihr hautnah mit den Speed-Spezialisten mitfiebern könnt.
Der Racer, der die meiste Power hat und das richtige Equipment für die herrschenden Bedingungen einsetzt, hat sehr gute Chancen auf den Sieg. Bis dahin heißt es aber um jeden Rang kämpfen, denn im Hauptfeld liegen die Teilnehmer oft sehr eng beieinander. Spannende Kopf-an-Kopf-Rennen sind vorprogrammiert!

 

Riders

See more riders

Mario Rodwald

Mario Rodwald

View Details
Christophe Tack

Christophe Tack

View Details
Liam Whaley

Liam Whaley

View Details
Sabrina Lutz

Sabrina Lutz

View Details
Karolina Winkowska

Karolina Winkowska

View Details
Gisela Pulido

Gisela Pulido

View Details
Mario Rodwald

Mario Rodwald

Geburtsdatum: 05.04.1991 (23)

Herkunftsland: Deutschland

Kitet seit: 2001

PKRA Platzierung (Freestyle):

Titel: 2x Europameister
8x deutscher Meister

Christophe Tack

Christophe Tack

Geburtsdatum: 29.12.1992 (21)

Herkunftsland: Belgien

Kitet seit: 2005

PKRA Platzierung (Freestyle):

Titel: 4x belgischer Meister
1x PKRA Freestyle World Tour Champion

Liam Whaley

Liam Whaley

Geburtsdatum: 04.11.1996 (17)

Herkunftsland: Spanien

Kitet seit: 2006

PKRA Platzierung (Freestyle):

Titel: 1x spanischer Junioren Meister
1x Junior Europameister

Sabrina Lutz

Sabrina Lutz

Geburtsdatum: 25.10.1988 (25)

Herkunftsland: Deutschland

Kitet seit: 2006

PKRA Platzierung (Freestyle):

Titel: 1x Europameisterin
1x German Freestyle Champion
4x German Ladies Freestyle Kitesurfing Champion

Karolina Winkowska

Karolina Winkowska

Geburtsdatum: 13.10.1990 (23)

Herkunftsland: Polen

Kitet seit: 2005

PKRA Platzierung (Freestyle):

Titel: 2x PKRA Freestyle World Tour Champion
5x polnische Meisterin

Gisela Pulido

Gisela Pulido

Geburtsdatum: 14.01.1994 (20)

Herkunftsland: Spanien

Kitet seit: 2002

PKRA Platzierung (Freestyle):

Titel: 9x Freestyle Kitesurf Weltmeisterin
3x spanische Meisterin

Galerie

Think Blue. Kitesurf World Cup Highlight Pictures
Pictures
Tag 9 – 09.08.2014
Pictures

Visit us

St. Peter-Ording

Sonnenuntergang neu

St. Peter-Ording ist mit jährlich 2,3 Millionen Übernachtungen das größte Seebad an der Nordseeküste. Rund 500.000 Tagesgäste und 200.000 Übernachtungsgäste genießen hier den einzigartigen 12 Kilometer langen und bis zu zwei Kilometer breiten Sandstrand, der unter Naturschutz steht. Weitere Infos zum wunderschönen St. Peter-Ording findest du hier.

St. Peter Ording
Anreise

Viele Wege führen nach St. Peter-Ording zum Südstrand und zum Kitesurf World Cup. Ob Anreise mit dem eigenen Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug, hier findet ihr die Infos für eure Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel:

Anreise und Unterkunft
Good to know

Alle wichtigen Fragen und Antworten zum Kitesurf World Cup 2015 in St. Peter-Ording findet Ihr hier.

FAQs

Location

Luftbild vom Eventgelände

Luftbild vom Eventgelände

Die offizielle Anschrift lautet: Veranstaltungsgelände Kitesurf World Cup, Ordinger Strand (Höhe Wassersportschule Xh2o), 25826 St. Peter-Ording

Ihr findet das Eventgelände direkt am Hauptstrand des Ortsteils Ording, zwischen der Strandbar 54° Nord und der Surfschule X-H2o. Wir würden mal behaupten, dass es kaum zu verfehlen ist!

Selbst auf´s Wasser

 

Am Ordinger Strand sind die Bereiche für Badegäste und Wassersportler voneinander getrennt. Seit letztem Jahr auch mit einer Konstruktion aus Holzpfählen. Um Unfälle zu vermeiden werden Badende und Wassersportler ausdrücklich gebeten, sich in ihren Bereichen zu bewegen und somit Rücksicht aufeinander zu nehmen. Zusätzlich bitten wir euch, die ausgewiesene Wettkampf-Area zu meiden, in der die Profis die Contests austragen.

 

Partner

camp-david

orcaItsmyKombo_400px

VanEssa-mobilcamping_Logo

Bild1

Bild1

vitamin

SEP-one Logo

Bild1

JPG LOGO Beach

ISAFLogo-ClassAssociation

 

Kontakt